Modellsportclub

Eberswalde e.V.

 

Wappen Eberswalde

Termine

Horst Schröder

Was macht ein Schiffseigner mit einem Boot, welches nicht mehr benötigt wird?

h

Es wird entweder verschrottet oder zu einem neuen Objekt umgebaut.
Nachdem BULL I als Bergeboot für die ECO’s nicht mehr benötigt wurde überlegte ich lange was für ein interessantes Modell daraus entstehen könnte. Auf jeden Fall sollte es wieder ein Funktionsmodell werden. In Erwägung wurde ein Schwerlasthebeschiff, ein Feuerlöschboot mit mehreren Wasserkanonen oder ein Schubschiff gezogen. Letzteres benötigte aber einen zusätzlichen Leichter. Die Größe des verwendeten Schiffskörpers paßte gut zu einem Schubboot der Europaklasse II.

h

Für diese Schiffsklasse wird ja das neue Hebewerk in Niederfinow gebaut und die Oder-Havel-Wasserstraße verbreitert.
Der Bezug zu den Geschehnissen in der Nähe gab den Ausschlag für eine Schubeinheit der EURO II -Klasse, auch wenn mit dem Bau des Leichters zusätzlichen Aufwand erforderlich war.(Foto folgt später)
Wesentliche Merkmale des Schubbootes sind ein Zweischrauben – Antrieb mit steuerbaren Kortdüsen (alt: Ruder-Propeller-antrieb), Bugstrahlruder und höhenverstellbahres Ruderhaus. Seilkopplung mit motorisch betriebenen Wantenspanner*, Bordlicht mit Steckdose für die Bugbeleuchtung des Leichters, Scheinwerfer, Signalhorn und Dieselgeräuschgenerator sind weitere RC-Funktionen
(*): Nicht RC gesteuert.

h
h

Schubschiff komplett mit Leichter, beladen mit Containern.

h
h